Dirty Talk & Sexting · Was hat es damit auf sich?

Erotisches Foto, Frau im Slip

Die Luft knistert und man kann die Erregung und das sexuelle Verlangen förmlich spüren. Viele Menschen verbinden aber sexuellen Talk schnell mit den erotischen Diensten am Telefon, doch er schafft vor allem auch einen besonderen Reiz beim direkten Liebesspiel, insbesondere wenn man sich bestimmter Sprüche bedienen kann, von denen der Sexpartner genau weiß, welche erotische Stimmung das auslösen kann. Das sorgt dafür, dass das gemeinsame Liebesspiel besonders heiß und lang wird.

Sexuelle Fantasien können ausgeschmückt werden

Viele Menschen haben kühne sexuelle Vorstellungen, Träume und Ideen, doch sie trauen sich nur sehr selten diese auch wirklich deutlich zu verbalisieren. Wenn das Liebesspiel aber bereits läuft und man sich seinen Trieben hingibt, dann wird man mutiger und traut sich seine sexuelle Ideen genauer zu benennen.
Um den anderen nicht zu erschrecken, sondern vielmehr zu erreichen, dass auch er oder sie sich auf die sexuellen Gespräche freut und es zu einem heißen und erotischen Moment führt. Gerade, wenn man die innersten sexuellen Wünsche mit anrüchigen Worten deutlich darstellt und der andere genau spürt, wie hoch das sexuelle Verlangen ist, dann kann es ein ganz außergewöhnliches Liebesspiel werden, das viele Wünsche erfüllen kann.

Worauf sollte geachtet werden bei erotischen Gesprächen?

Wenn der obszöne Dirty Talk ein besonders anregendes Liebesspiel nach sich ziehen soll, dann sollte man bereits dabei eine knisternde körperliche Nähe herstellen. Die erotischen Wörter und Sätze sollten dem Liebespartner ins Ohr gehaucht werden, sodass er den Atem und die Nähe an seinem Ohr spürt. Dabei darf auch mit den Lippen, der Zunge oder auch der Nasenspitze mit dem Ohrläppchen gespielt werden, sodass bereits das sexuelle Verlangen auf den Partner ins unermessliche steigt.
Es sollten beim Partner Bilder im Kopf entstehen, sodass man die sexuellen Handlungen, die man vornehmen möchte, genau beschreiben sollte, damit man sich die gemeinsame sexuelle Spielart genau vorstellen kann. Dabei sollte man seine Beschreibungen so detailreich wie möglich gestalten.
Je nachdem, welche Vorlieben der Partner hat, sollte man die Worte sehr direkt und auch versaut wählen, oder doch lieber romantisch und spielerisch ausgeschmückt. Es ist wichtig, den Partner zu sexuellen Handlungen zu animieren und Aufforderungen erotische Handlungen vorzunehmen direkt auszusprechen.
Man sollte beim erotischen Talk auch deutlich machen, was der Partner für sexuelle Reize aussendet oder welche gemeinsamen sexuellen Erlebnisse man bereits hatte. Zeigen sie dem Partner deutlich, was er für eine Bedeutung hat.
Es ist bei den erotischen Gesprächen besonders wichtig, dass man die Grenzen des anderen kennt, denn sonst wird es schnell sehr abturnend und kann ins absolute Gegenteil umschlagen. Beide Partner sollten ein Faible für einen erotischen Wortwechsel haben, denn manche Menschen haben auch im Bett eine große Scharm, wenn sexuelle Dinge oder Praktiken direkt benannt und angesprochen werden.
Man sollte unbedingt darauf achten, dass man beim Sextalk nicht beleidigend wird, denn dann kann die Lust sehr schnell in einen Frust umschlagen, der eine Sexbremse werden kann.
Man muss sich darüber bewusst sein, dass eine gewisse Etikette beim erotischen Gespräch sehr wichtig ist.